Suchen

ANTWORT

Entsprechend Ihrer Fotos gehe ich davon aus, dass es sich tatsächlich um Fogging handelt. Der Fogging-Effekt tritt in beheizten Wohnungen meistens zur Winterzeit auf. Ursache dafür ist meist eine Verkettung mehrerer Ursachen wie Luftschadstoffe (z. B. Weichmacher), Kondensation von Feuchtigkeit an kalten Wänden und Decken oder Staub in der Luft.

Erforderlich ist zunächst eine äußerst gründliche Recherche der Gegebenheiten vor Ort, insbesondere was das Nutzerverhalten (Lüften, Heizen, Kerzen, Kochen, …) sowie in den letzten 1–2 Jahren neu eingebrachte Materialien angeht (Farben, Tapeten, Kleber, Bodenbeläge, Kunststoffe, Reinigungsmittel, Versiegelungen, …). Wenn man hier verdächtige Gegebenheiten findet, können darauf aufbauend gezielte Analysen Sinn machen und/oder man kann auf dieser Grundlage Verbesserungsvorschläge zum Nutzerverhalten oder dem Ausbau verdächtiger Materialien machen.

Da das Phänomen Fogging komplex ist und Sie ein Baby haben, empfehle ich Ihnen dringend die Kontaktaufnahme mit Baubiologischen Messtechnikern IBN in Ihrer Region; diese finden Sie über folgenden Link: baubiologie-verzeichnis.de

Baubiologische Beratungsstellen IBN – auch in Ihrer Nähe!
➔ beratungsstellen.baubiologie.de

Diese Frage beantwortete Ihnen Dr. Manfred Mierau, Dipl.-Biologe, Sachverständiger für Baubiologie

Leser-Interaktionen

Ihre Meinung ist uns wichtig

  1. Aus meiner Sicht und Erfahrung als baubiologisch arbeitender Farbgestalter und baubiologische Beratungsstelle IBN, wird das Fogging Phänomen von mehreren Einflüssen verursacht. Es ist sozusagen ein Konglomerat an Faktoren.
    Folgende Faktoren spielen eine Rolle: Bauphysikalische Gegebenheiten wie Luftbewegung, Oberflächentemperatur, mangelnde Hygroskopizität von Oberflächenmaterialien… .
    Als Hauptverursacher können großflächige Kunststoffoberflächen mit Weichmacheranteilen und negativer elektrostatischer Oberflächenspannung, zum Beispiel Bodenbeläge und Wandbeschichtungen, angesehen werden. Eine weitere Rolle spielt auch das Abbrennen von paraffinhaltigen Kerzen im Innenraum.
    Durch die Verwendung baubiologischer Oberflächenmaterialien wird Fogging in Innenräumen nahezu ausgeschlossen.

    Baubiologische Beratungsstelle IBN – Mehr erfahren

Ihre Meinung ist uns wichtig

Kommentare werden moderiert und erscheinen nicht sofort. Bitte bleiben Sie konstruktiv und höflich. Bitte platzieren Sie hier keine Werbung. Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.