Suchen

ANTWORT

Die Leistung aller Funkdienste wird letztendlich in Wärme umgewandelt, wenn die Wellen von Atomen absorbiert werden. Die Menge dürfte aber sehr gering sein – schon alleine von der Sonne selbst werden im Mittel über 1.000 W/m² eingestrahlt, da machen die 10 W/m² an erlaubter Funkstrahlung (die ja in aller Regel auch nicht nur annähernd erreicht werden) weniger als ein Hundertstel aus.

Hinzu kommen die unglaublich riesigen Mengen an Wärme, die wir durch die Verbrennung fossiler Brennstoffe erzeugen. In diesem Zusammenhang ist also die Wirkung von Funkanwendungen verschwindend gering und vernachlässigter.

Belastbare Studien und Erkenntnisse, welche diese Einschätzung widerlegen, gibt es unseres Wissens nicht.

Diese Frage beantwortete Ihnen das Institut für Baubiologie + Nachhaltigkeit IBN

Leser-Interaktionen

Ihre Meinung ist uns wichtig

Kommentare werden moderiert und erscheinen nicht sofort. Bitte bleiben Sie konstruktiv und höflich. Bitte platzieren Sie hier keine Werbung. Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.