Seit Erscheinen der fünf Kapitel im Sommer 2020 gibt es eine Reihe neuer Entwicklungen und Erkenntnisse. Deshalb hat der Autor Dr.-Ing. Martin H. Virnich nun vier der fünf Kapitel umfangreich aktualisiert. Vielen Dank für diese wertvolle Arbeit!

Es wird empfohlen, die Lektüre mit Kapitel 1 zu beginnen, da es als Einleitung und Übersicht zum Thema dient. Die weiteren vier Beiträge dienen der Vertiefung spezieller Aspekte. Im Kapitel 2 wird u.a. gezeigt, wie geschickt Mobilfunkanbieter ihre Basisstationen “verstecken”. Zunehmend werden voraussichtlich auch Satelliten die Nutzung von Mobilfunk und Internet ermöglichen, eine im Kapitel 3 vorgestellte Option. Kapitel 4 zeigt auf, welche messtechnischen Hürden bei der Erfassung von 5G-Emissionen zu meistern sind. Kapitel 5 ist noch im Entwurfstadium und wird bald fertig aufbereitet zur Verfügung stehen.

Download der fünf Kapitel:

Mit messtechnischem Equipment lässt sich das, was wir nicht sehen können, hörbar machen. Hier finden Sie 5G-Geräuschbeispiele (bitte scrollen bis “Zusätzliche Funksignale”).

Das könnte Sie auch interessieren:

Literaturtipp:


Baubiologische Beratungsstellen IBN – auch in Ihrer Nähe!
beratungsstellen.baubiologie.de
Seminare und Qualifizierung:
Baubiologische Messtechnik IBN

Leser-Interaktionen

Ihre Meinung ist uns wichtig

  1. Toll Toll. Bin jedesmal wieder begeistert !!! Diese Sicht zum schwierigen Thema 5G aus baubiologischer Sicht muss verbreitet werden !!! Und nichts anderes !!!

  2. Vielen herzlichen Dank an den Autor Dr. Martin H. Virnich für die fundierte und verständliche Aufbereitung des Themas!

Schreibe einen Kommentar zu Beatrice Peter Antworten abbrechen

Kommentarregeln: Wir freuen uns auf Ihre Meinung, Stellungnahme oder ergänzende Informationen.
Bitte platzieren Sie hier keine Werbung und keine Fragen. Falls Sie Fragen haben, können Sie diese direkt an die Autoren stellen - deren Kontaktdaten finden Sie im Autoren-Infokasten.
Bitte bleiben Sie konstruktiv und höflich! Alle Kommentare (max. 3.000 Zeichen) werden von der Redaktion geprüft und erscheinen nicht sofort. Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.